... überprüfen Sie Ihren Impfschutz, wir helfen Ihnen gerne ...

INFO

Patienten-Informationen

Bei der jeweiligen ersten Verordnung besprechen Sie bitte stets persönlich mit Ihrem Arzt, welche Medikamente und Heilmittel Sie für Ihre Gesundheit unbedingt benötigen. Danach können Rezepte auch telefonisch bestellt werden.

Für unsere Patienten aus dem Lebacher und Schmelzer Raum ist vor der Praxis ein Rezeptbriefkasten angebracht. Die Medikamente werden Ihnen noch am gleichen Tag bzw. nach der Abendsprechstunde am folgenden Tag von der jeweiligen diensthabenden Apotheke nach Hause gebracht.

Unsere Patienten aus dem Eppelborn-Wiesbacher Bereich haben die Möglichkeit, ihre Medikamente in einer der beiden Wiesbacher Apotheken abzuholen.

Für die Behandlung beim Facharzt benötigen Sie eine Überweisung von Ihrem Hausarzt. Ohne Überweisung müssen Sie erneut die Praxisgebühr für jeden in Anspruch genommenen Facharzt entrichten. Die Überweisung löst automatisch eine Befundübermittlung aus. Wir sammeln und archivieren Ihrer Befunde (dies ist sehr wichtig bei allen Kur-, Versorgungsamt- und Rentenanträgen).

Blutentnahmen für Laboranalysen finden Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 10.30 Uhr statt.

Notfälle

Wenn Sie nicht in die Praxis kommen können, kommen wir selbstverständlich zu Ihnen!

Bitte fordern Sie Hausbesuche möglichst früh an.

Bei Notfällen außerhalb der Praxiszeiten rufen Sie die Praxisnummer an. Der Anrufbeantworter sagt Ihnen die Telefonnummer des zuständigen Bereitschaftsarztes.

Es genügt, wenn Sie uns Ihre Krankenversichertenkarte bei der ersten Behandlung im jeweiligen Quartal vorlegen.

Zum Hauptinhalt springen

NACHRICHTEN-ARCHIV

Beeren schmecken nicht nur gut, sie können offenbar auch das Herzinfarktrisiko junger Frauen mindern.

Weiterlesen

Um die empfohlene Zufuhr von 800 IE mit der Nahrung zu erreichen, müsste man 24 Liter Milch täglich trinken oder 16 Eier, 400 g Seefisch oder 3 kg...

Weiterlesen

LONDON - Kleine Kinder sollten möglichst immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen. Das fördert ihre kognitive Entwicklung, meinen die Autoren einer...

Weiterlesen

Forscher entdeckten einen direkten Zusammenhang zwischen rhythmischen Aktivitätsschwankungen im Hirn und dem Ruhetremor bei Parkinsonkranken.

Weiterlesen

DerMensch sei auf dem Mond gelandet, vermöge aber nicht, eine simple Erkältung zu heilen - diesen süffisanten Vorwurf hat sich wohl jeder Mediziner...

Weiterlesen

ZHENGZHOU - Eine Supplemen tation mit Vitamin B senkt möglicherweise das Schlaganfallrisiko.

Weiterlesen

Nach Studien-Hinweisen verbessert Vitamin D die In-sulinsensitivität und -Sekretion. Bei Mangel kann eine Therapie erwogen werden.

Weiterlesen

Dass Vitamin D wichtig für den Knochenbau ist, sollte jeder wissen. Wegen seiner vielfältigen Funktionen reden Experten auch vom D-Hormon.

Weiterlesen

Getrocknete Pflaumen scheinen die Knochendichte zu verbessern. In einer Studie nahmen 160 postmenopau-sale Frauen ohne Hormontherapie randomisiert...

Weiterlesen

Arbeitet ein Arzt kostenlos, verstößt er gegen Abrechnungsregeln und riskiert Zoff mit dem Fiskus:

Weiterlesen

Schweizer Chronobiologen um Christian Cajochen, Basel, wollen Hinweise darauf gefunden haben, dass der Mond einen nicht unwesentlichen Einfluss auf...

Weiterlesen

Entwarnung: Kaffee - auch in rauen Mengen genossen - scheint das Risiko für osteoporotische Frakturen keineswegs zu erhöhen. VON ELKE OBERHOFER

Weiterlesen

Um die Ursachen der Akne ranken sich diverse Mythen. Man kennt inzwischen mehrere pathophysiologische Komponenten, aber kein Patentrezept für die...

Weiterlesen

Viele Eltern haben schon immer befürchtet, dass stundenlanges Fernsehen ihren Kindern nicht gut tut. Dass dem tatsächlich so ist, wurde nun bestätigt....

Weiterlesen

Vitamin-D-Mangel ist als Risikofaktor für Osteoporose bekannt. Neuere Studien lassen vermuten, dass Vitamin D aufgrund seiner Hormonwirkung auch...

Weiterlesen