Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

... überprüfen Sie Ihren Impfschutz, wir helfen Ihnen gerne ...

INFO

Patienten-Informationen

Bei der jeweiligen ersten Verordnung besprechen Sie bitte stets persönlich mit Ihrem Arzt, welche Medikamente und Heilmittel Sie für Ihre Gesundheit unbedingt benötigen. Danach können Rezepte auch telefonisch bestellt werden.

 

Für die Behandlung beim Facharzt benötigen Sie eine Überweisung von Ihrem Hausarzt. Die Überweisung löst automatisch eine Befundübermittlung aus. Dieser kann in der Praxis besprochen werden. Wir archivieren Ihre Befunde für Sie (dies ist sehr wichtig bei allen Kur-, Versorgungsamt- und Rentenanträgen).

Blutentnahmen für Laboranalysen finden Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 10.00 Uhr statt.

Notfälle

Wenn Sie nicht in die Praxis kommen können, kommen wir selbstverständlich zu Ihnen!

Bitte fordern Sie Hausbesuche möglichst früh an.

Bei Notfällen außerhalb der Praxiszeiten rufen Sie die Praxisnummer an. Der Anrufbeantworter sagt Ihnen die Telefonnummer des zuständigen Hintergrunddienstes. Zur Zeit ist ein ärztlicher Bereitschaftsdienst im Krankenhaus Lebach eingerichtet, erreichbar unter der Nummer 116117.

Es genügt, wenn Sie uns Ihre Krankenversichertenkarte bei der ersten Behandlung im jeweiligen Quartal vorlegen. Im Zuge der gesetzlich vorgeschriebenen Umstellung auf die Telematikinfrastruktur (unsere Praxis ist seit 2018 an das System angebunden) kann es zu Schwierigkeiten mit dem Abgleich der Daten der Versichertenkarte mit den Krankenkassendaten kommen. Fordern Sie gegebenenfalls eine aktuelle Versichertenkarte bei Ihrer Krankenkasse an.

Dieser Abschnitt ist noch in Bearbeitung. Ich versuch hier Ihnen aktuelle Informationen Erkanungenzum Download

zur Verfügung zu stellen.

 

Zum Hauptinhalt springen

NACHRICHTEN-ARCHIV

Einen potenziellen Ansatz zur Therapie der diabetischen Polyneuropathie scheint Prof. Dan Ziegler vom Institut für Klinische Diabetologie des...

Weiterlesen

Nachdem der Hype um die Vitamine C und E abgeklungen ist, wird seit einiger Zeit dem Vitamin D eine Vielzahl von Wirkungen zugeschrieben. Von manchen...

Weiterlesen

Vitamin D ist für seine Wirkungen auf das Skelett und den Kalzium-Haushalt hinreichend bekannt. Es kann aber noch viel mehr: So greift es regulierend...

Weiterlesen

Der Verdacht, Protonenpumpenhemmer (PPI) könnten den kognitiven Abbau fördern, ließ sich in einer US-amerikanischen Studie nicht erhärten....

Weiterlesen

Vollkornprodukte werden oft als gesund gepriesen, obwohl die Datenbasis eher unsicher erschien. Eine neue, sehr differenzierte Metaanalyse kommt aber...

Weiterlesen

Die Pille schützt vor Schwangerschaften - und langfristig auch vor einigen Krebsarten, so eine Studie.

Weiterlesen

Bereits eine Cochrane-Analyse aus dem Jahr20i2 hatte Cranberry-Kapseln und ihrem Inhaltsstoff Proanthocyanidin jeglichen Nutzen zur Vorbeugung von...

Weiterlesen

Etwas mehr Bewegung jeden Tag könnte bei Menschen, die während der Arbeit und in der Freizeit viel sitzen, lebensverlängernd wirken.

Weiterlesen

Mit fischreicher Ernährung und Vitaminsubstitution den Alzheimer vermeiden?

Weiterlesen

Eine australische Studie hat die Wirksamkeit von Paracetamol bei Rückenschmerzen mit der eines Plazebos verglichen.

Weiterlesen

BOSTON - Kein Kraut gewachsen gegen die altersbedingte Makuladegeneration? Vielleicht doch. Aktuelle Daten aus Tierexperimenten lassen auf eine...

Weiterlesen

Ein Vitamin-D-Mangel ist insbesondere bei älteren Menschen keine Seltenheit. Er dürfte nicht nur für den Knochen gefährlich sein, sondern auch bei...

Weiterlesen

Seit 1980 hat sich die Zahl der Übergewichtigen weltweit verdoppelt. Wer den Vormarsch dieser Pandemie aufhalten möchte, ist auf genauere Kenntnisse...

Weiterlesen

Schützt Kaffee die Leber vor Alkohol und falscher Ernährung? Regelmäßige Kaffeetrinker starben in einer Kohortenstudie deutlich seltener an einer...

Weiterlesen

Türkentrunk ist nicht nur ein Muntermacher...

Weiterlesen